„Weltall der großen Formen“

Mit Goethe und Feininger durchs Weimarer Land

Unterwegs auf dem Goethe-Erlebnisweg – Foto: Mario Hochhaus
Unterwegs auf dem Goethe-Erlebnisweg – Foto: Mario Hochhaus

24.05.2024

 

(Weimar/lwl) - Das Weimarer Land ist Gastgeber-Region zur Fußball-Europameisterschaft 2024. Die deutsche und die englische Nationalmannschaft bereiten sich im Spa & Golf Resort Weimarer Land in Blankenhain auf die Spiele vor.

Ein schöner Anlass, eine Region zu entdecken, die oft im Schatten der weltberühmten Goethestadt steht, aber so viel zu erzählen hat. Mit drei Themendiensten stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen das Weimarer Land vor. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Den Anfang macht  "Weltall der großen Formen: mit Goethe und Feininger durch das Weimarer Land".

 

 

Das Weimarer Land ist ein Eldorado für kulturinteressierte Naturgenießer. Schon Goethe und Schiller fanden hier, abseits der Stadt, Inspiration und Ruhe zum Arbeiten. Der Bauhaus-Künstler Lyonel Feininger liebte es, die Dörfer mit dem Sportrad zu erkunden und zu zeichnen. Zahlreiche weitere große Geister haben den hügeligen Landstrich im Herzen Thüringens verehrt und hier in den Jahrhunderten ihre Spuren hinterlassen – so wie die Region in ihren Werken. Das macht das Unterwegssein hier so besonders.

 

IM JOURNAL BEI WIR IM NETZ - WIRTSCHAFT

24.05.2024


KI-Revolution der Arbeitswelt

Perspektiven für Management, Organisation und HR. Auswirkungen, Einfluss, Chancen von Künstlicher Intelligenz auf Berufsbilder und Arbeitsformen

Foto: Haufe
Foto: Haufe

23.05.2024

 

  • Chancen und Risiken der KI in der Personalarbeit
  • Grenzen und Risiken von KI
  • Handlungsempfehlungen und Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis

Das Buch bietet einen Überblick über Strategien und Perspektiven, Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz in Personalarbeit, Führung und Organisation. Personalverantwortliche und Führungskräfte erhalten wertvolle Impulse für ihre Tätigkeit.

 

Wie künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt verändert

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als zentrales Zukunftsthema in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft. Schon heute sind die Veränderungen durch KI in unserer Arbeitswelt spürbar.

 

Dieses Buch von Prof. Dr. Michael Groß und Jörg Staff bietet hochaktuelle Beiträge über die bereits heute möglichen Anwendungen von KI im Personalbereich und deren Auswirkungen. Sie lernen die wesentlichen Perspektiven für den Einsatz von KI kennen und gewinnen einen Überblick über Chancen und Risiken von KI in Arbeit, Führung und Organisation. Zudem erhalten Sie wichtige Impulse für den Einsatz von KI im Management. Mit konkreten Handlungsempfehlungen sowie Praxisbeispielen namhafter Unternehmen und Institutionen, z.B. REWE, Zeiss, SAP, Workday, Coach Hub sowie Fraunhofer IAO, Ethikrat HR Tech, DGFP, DFKI.

Mit renommierten Herausgebern und Autor:innen: Michael Groß, Jörg Staff, Jasmin Weiß, Alicia von Schenk, Elke Eller, Katharina Hölzle, Harry Gatterer, Jens Löhmar, Thomas Jenewein, Kai Kreisköther, Jörg Herbers und Christian Schmeichel.

 

 


"Neugierde – der zu wenig beachtete Treiber für Kreativität und Einfallsreichtum"

Der Gastbeitrag

Foto: Business Village
Foto: Business Village

22.05.2024

Kreativität beginnt mit Neugierde. Neugierde ist quasi unsere Triebfeder, etwas herausfinden zu wollen. Doch tief in uns angelegte Motivation verliert schnell ihre Kraft. Aus leuchtenden Augen werden trübe Blicke.
Doch gleichzeitg sollen wir im Beruf kreativ und einfallsreich sein. Kreativität gibt es nicht ohne Neugierde. Das ist leider so. Ganz aussichtslos, wie es auf den ersten Blick scheint, ist es nicht. Michael Kühl-Lenjer zeigt in seinem Artikel, wie wir unserer Neugierde und damit auch unserer Kreativität wieder auf die Sprünge helfen – in jedem Alter.

 


Resonanz kraft Persönlichkeit

Wie Sie endlich gehört, gesehen und gelesen werden

Foto: Gorus Media GmbH
Foto: Gorus Media GmbH

21.05.2024

 

Resonanz, das wünschen Sie sich als Unternehmer. Sie wollen, dass Ihre Kunden und Ihre potenziellen Kunden Ihre Leistungen und das, was Ihre Firma ausmacht, wahrnehmen. Und letztlich Ihre Produkte kaufen. 

Resonanz, das wünschen Sie sich auch als Persönlichkeit, die etwas zu sagen hat. Sie wollen, dass Ihre Botschaften und Inhalte gehört, gesehen und gelesen werden. Oliver Gorus und sein Team zeigen Ihnen in diesem Ratgeber den Weg dorthin: Resonanz kraft Persönlichkeit. ...

 


Der Stellar-Approach

Wie deine Organisation zum regenerativen Wandel der Wirtschaft beiträgt

Foto: Campus
Foto: Campus

Der Transformationsbaukasten für alle, die die Zukunft ihres Unternehmens und die Zukunft unserer Welt in Einklang bringen wollen.

 

Angesichts der Herausforderungen, vor die die ökologischen und sozialen Krisen die Menschheit stellen, drängt sich die Frage auf, wie wir unsere Wirtschaftsweise mit unseren überlebenswichtigen Um- und Mitwelten dauerhaft in Einklang bringen können.

Viele Verantwortliche in Unternehmen und Organisationen wollen nicht tatenlos zusehen, sondern selbst aktiv werden. Doch können einzelne Unternehmen überhaupt eine Veränderung bewirken, die unabhängig von den häufig langwierigen  Entscheidungsprozessen staatlicher Akteur:innen Wirkung zeigt?

 

Diese Frage beantworten Simon Berkler und Ella Lagé in ihrer Neuerscheinung „Der Stellar-Approach“ mit einem eindeutigen Ja. ... 

 


Dein Turbo in die neue Medienwelt

111 Tipps und Tricks für Instagram, Facebook, Twitter, YouTube & Co.

Foto: Gorus Publicity
Foto: Gorus Publicity

Wozu Social Media? Und was ist das überhaupt?


Wer etwas zu sagen hat und sich dafür ein Publikum wünscht. Wer als Unternehmer mehr Sichtbarkeit für seine Produkte, für seine Dienstleistungen haben möchte. Bekannter sein möchte für den Nutzen, den sein Unternehmen für die Menschen bedeutet. Für den führt heute kein Weg mehr an den Social Media vorbei.


Dieses Buch gibt für die ersten Schritte auf diesem Weg 111 Tipps und Tricks. Laura Kerling beantwortet die wichtigsten Fragen, die ihr in der Praxis immer wieder untergekommen sind. ...
 


Urlaub und Arbeiten richtig kombinieren mit Hilfe des TaschenGuides "Workation" von Omer Dotou

Foto: Heise
Foto: Heise

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen? Das klingt verlockend und ist in Zeiten der Digitalisierung auch möglich – dank Workation. Der Jurist und Autor Omer Dotou beschreibt im TaschenGuideWorkation“, für wen dieses Arbeitsmodell geeignet ist und wer es in Anspruch nehmen kann. Er benennt die Chancen, aber auch die Herausforderungen sowohl für Arbeitnehmer:innen als auch für Arbeitgeber:innen. Denn eine Workation will gut vorbereitet sein, vor allem im Ausland. Fragen zur Sozialversicherung, steuerliche und rechtliche Aspekte sind zu klären. Informationen zu den technischen Voraussetzungen und zur Planung der Zusammenarbeit mit dem Team und den Führungskräften runden das Buch ab. Der TaschenGuide ist im Februar bei Haufe erschienen

 


77 magische Bilder, die dich stärker machen: Das inspirierende Motivationsbuch

Foto: Business Village
Foto: Business Village

18.04.2024

 

Wir leben in einer Zeit voller Stressfaktoren, Leistungsdruck, Weltproblemen und Zukunftssorgen. Negative Gedanken dominieren.

Das Leben verlangt vieles von uns ab. Wie wir unsere Persönlichkeit und unseren Kopf stärken, illustriert Markus Hörndler in 77 bewegenden Bildern, die auf inspirierende Art und Weise darstellen, wie wir mit Optimismus, Zuversicht und positiven Gefühlen uns selbst und anderen Menschen begegnen.

 

Diese bewegenden Bilder bringen uns zum Nachdenken, zum Umdenken und dazu, neue Möglichkeiten im Leben zu sehen.
Ganz ohne starre Verhaltensvorschriften gibt dir dieses Buch anregende Impulse, die richtigen Fragen zu stellen und stärkt unsere uns innewohnende Motivation.


Generative Künstliche Intelligenz - ChatGPT und Co für Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft

Foto: Schäffer-Poeschel-Verlag
Foto: Schäffer-Poeschel-Verlag
  • Generative KI: Funktionsweise, Stärken und Schwächen
  • Chancen und Risiken von KI für Wirtschaft und Gesellschaft
  • Mit konkreten Anwendungsfällen aus dem Bildungsbereich

 

Um die verschiedenen KI-Tools unterscheiden und einsetzen zu können, ist es erforderlich, ein Grundverständnis von deren Funktionsweise sowie ihren Stärken und Schwächen zu erlangen. Eine wissenschaftliche fundierte Einschätzung vermitteln die Autor:innen des Bandes „Generative Künstliche Intelligenz“, herausgegeben von Prof. Dr. Sabine Seufert und Prof. Dr. Siegfried Handschuh. Zudem werden Chancen und Risiken von KI für unsere Wirtschaft, unser Bildungssystem und unsere Gesellschaft diskutiert. ...

 


Science-Publikation: Schluss mit einseitiger industrieller Landwirtschaft

Eine diversifizierte Landwirtschaft nützt sowohl Mensch und Umwelt - und zahlt sich aus. Dies zeigt eine gerade in Science erschienene groß angelegte Studie unter Leitung der Unis Kopenhagen & Hohenheim: Hier beim biologischen Anbau von Erdbeeren in Kalifornien mit Blühstreifen aus Wildblumen| Foto: Claire Kremen, University of British Columbia 

GEMEINSAME MITTEILUNG DER UNIVERSITÄT KOPENHAGEN UND DER UNIVERSITÄT HOHENHEIM

 5.04.2024

 


(Hohenheim/uk/uh) - Groß angelegte Studie unter Leitung der Unis Hohenheim & Kopenhagen zeigt: Eine diversifizierte Landwirtschaft nützt sowohl Mensch und Umwelt – und zahlt sich aus

Mischung von Viehhaltung und Ackerbau, Integration von Blühstreifen und Bäumen, Wasser- und Bodenschutz und vieles mehr: Eine umfangreiche globale Studie unter der Leitung der Universität Hohenheim in Stuttgart und der Universität Kopenhagen in Dänemark hat weltweit die Auswirkungen einer diversifizierten Landwirtschaft untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig: Die positiven Effekte nehmen mit jeder Maßnahme zu, während negative Auswirkungen kaum zu finden sind. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse heute in der aktuellen Ausgabe von Science. DOI: https://www.science.org/doi/10.1126/science.adj1914

Prof. Dr. Ingo Grass von der Universität Hohenheim und seine Kollegin Prof. Dr. Laura Vang Rasmussen von der Universität Kopenhagen können sich endlich den Schweiß von der Stirn wischen. In den letzten vier Jahren haben sie als Bindeglied zwischen 58 Forschern auf fünf Kontinenten fungiert und als Hauptautoren einer großen Agrarstudie Daten aus 24 Forschungsprojekten gesammelt.
 
Die harte Arbeit hat sich endlich ausgezahlt. Ihr Forschungsartikel, der gerade in der renommierten Fachzeitschrift Science veröffentlicht wurde, enthält eine klare und fundierte Botschaft an die Landwirtschaft: „Lassen Sie Monokulturen und industrielles Denken hinter sich und diversifizieren Sie die Art und Weise, wie Sie Landwirtschaft betreiben – es zahlt sich aus“, so das wissenschaftliche Duo.
 
„Unsere Ergebnisse aus dieser umfassenden Studie sind überraschend eindeutig. Während wir nur sehr wenige negative Folgen einer landwirtschaftlichen Diversifizierung feststellen konnten, gibt es viele bedeutende Vorteile. Dies gilt insbesondere, wenn zwei, drei oder mehr Maßnahmen kombiniert werden. Je mehr, desto besser, vor allem wenn es um die biologische Vielfalt und die Ernährungssicherheit geht“, erklärt Prof. Dr. Rasmussen vom Fachbereich Geowissenschaften und Management natürlicher Ressourcen an der Universität Kopenhagen.
 
Die größten positiven Effekte fanden die Forschenden bei der Ernährungssicherheit, dicht gefolgt von der biologischen Vielfalt. Darüber hinaus verbesserten sich auch soziale Aspekte, wie das Wohlbefinden deutlich. Unter den zahlreichen Strategien hatten die Diversifizierung der Tierhaltung und die Erhaltung des Bodens die stärksten positiven Folgen....


Gamechanger Künstliche Intelligenz

Wie künstliche Intelligenz inspiriert und kreatives Potenzial entfesselt

Foto: Haufe
Foto: Haufe

 3.04.2024

 

  • Wie sich Chancen von KI für mehr Kreativität und Innovation nutzbar machen lassen
  • Das KI-Toolkit: Hacks und Tricks für den Business-Alltag
  • Prominente Innovationserfolge mit KI und neuen Technologien

  

Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit in aller Munde, allerdings nicht immer in der inhaltlichen Tiefe, die das Thema verdienen würde. Häufig pendelt die Berichterstattung zu KI zwischen düsteren Zukunftsszenarien oder unkritischer Begeisterung und zeugt von viel Halbwissen zum Thema.

 

„Gamechanger Künstliche Intelligenz“ von Nicolai Schümann beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Chancen von KI für mehr Kreativität und Innovation nutzbar machen lassen. Nicolai Schümann hilft Manager:innen, aus alten Denkmustern auszubrechen. Er möchte Berührungsängste mit den neuen Technologien abbauen und dazu ermutigen, digitale Werkzeuge zu guten Partnern und Assistenten zu machen, um die eigene Innovationskraft und Kreativität zu steigern. Das Buch ist gerade bei Haufe erschienen.

 

 


Sustainability als Innovationstreiber

Nachhaltigkeit als Schlüssel für erfolgreiche Geschäftsmodelle

Foto: Haufe
Foto: Haufe

3.04.2024

 

  • Wie Unternehmen sich zukunftsfähig ausrichten
  • Nachhaltige Geschäftsmodellinnovationen messbar gestalten
  • Mit Guidelines für eine erfolgreiche Kommunikation

 

Angesichts des globalen Trends zu mehr Nachhaltigkeit sowie Herausforderungen wie zunehmender Ressourcenknappheit oder fragilen Lieferketten überdenken viele Unternehmen das eigene Geschäftsmodell. Dabei muss eine nachhaltigere Gesellschaft dem Erfolg aber nicht im Weg stehen – im Gegenteil kann Sustainability gerade der Schlüssel zum Gelingen sein.

 

Wie nachhaltiger Erfolg möglich wird, zeigt Helena Most in ihrer Neuerscheinung „Sustainability als Innovationstreiber“. Die Expertin für nachhaltige und zirkuläre Geschäftsmodelle führt aus, wie Unternehmen die Grundlagen in Form einer notwendigen Innovationskultur sowie der umfassenden Digitalisierung angehen und implementieren können. Dabei ist ihr Buch als Roadmap angelegt, die den gesamten Prozess anhand praktischer Fallbeispiele veranschaulicht.

 

 

Das Buch erscheint am 18. April bei Haufe.

 

 


Unterschiedliche Generationen setzen beim Spenden je eigene Akzente

Jüngere Generationen spenden deutlich mehr für Entwicklungszusammenarbeit sowie für Natur- und Umweltschutz, Ältere deutlich mehr für Flüchtlinge und Obdachlose.

 

Von der Gen Z (Jahrgänge 1996-2010) geben 25% an, dass sie für "Umwelt und Naturschutz" spenden - bei den "Babyboomern" (1946-1964) hingegen nur 17%. Ganz anders beim Spendenzweck "Wohlfahrtspflege/soziale Dienste/Obdachlosehilfe", für den 11% der Babyboomer spenden, aber nur für 5% der Gen Z. Auch die Generationen dazwischen haben eigene Präferenzen: Von der Gen X (1965-1979) spenden am meisten für den "Tierschutz", bei der Generation Y (1980-1995) spenden die meisten für "Kinder- und Jugendhilfe".

Das ist ein Teilergebnis des Deutschen Spendenmonitors, der jährlich durch Bonsai Research im Auftrag des Deutschen Fundraising Verbandes das Spendenverhalten durch eine repräsentative Umfrage mit 5000 Internetnutzer*innen zwischen 16 und 70 Jahren in Deutschland analysiert. 

Die jüngeren Generationen (Y und Z) sind auch deutlich offener für andere Engagements, z.B. für Blut-/Plasma, Stammzell- oder Organspender: mehr als doppelt so viele wie die Baby-Boomer: eine große Hoffnung für das Gesundheitswesen und die Menschen, die auf diese Spenden angewiesen sind. ...

 

 


Der Gastbeitrag: Kreativwashing

Mehr Schein als wirklicher Nutzen -  eine kritische Bemerkung zu Graphic-Recording und Strategiebildern

Foto: Nicolai Lazi
Foto: Nicolai Lazi

15.03.2024

Von Siegfried (Sigi) Bütefisch

Jeder kennt inzwischen den Begriff Greenwashing. Laut Definition werden bei dieser Weise-Weste-Kommunikation Techniken der Öffentlichkeitsarbeit, der Rhetorik und der Manipulation benutzt, um einem Unternehmen, seinen Produkten und Aktivitäten eine grünen Anstrich zu geben.

Genauso, wie „Green“ zu sein, wollen viele Unternehmen heute ebenfalls agil, kreativ und innovativ wirken. Das verspricht Modernität, Attraktivität und zieht besonders sinnsuchende junge Mitarbeiter an.

Innovative Kreativität in Unternehmen zweifelsohne ein wettbewerbsentscheidender Punkt– aber nur, wenn diese Haltung gelebt wird und doch nicht nur ein Marketinghype ist. 

 


Frauenpower im Business: Wie Frauen erfolgreich in Männerdomänen durchstarten

Wie Frauen erfolgreich in Männerdomänen durchstarten. Foto: Gabal Verlag
Wie Frauen erfolgreich in Männerdomänen durchstarten. Foto: Gabal Verlag

Frauen müssen oft härter arbeiten, um dieselbe Anerkennung und Vergütung wie ihre männlichen Kollegen zu erhalten. Zudem gehören Vorurteile, stereotype Anmachen und tradierte Klischees leider immer noch zum Berufsalltag vieler Frauen. Wie kannst du als Frau trotzdem deine beruflichen Qualitäten und Fähigkeiten überzeugend, selbstbewusst und feminin herausstellen?

Die renommierte High-Performance-Expertin Kathrin Leinweber weiß, wie du in männerdominierten Branchen deine weiblichen Stärken erkennst und entfaltest, um die Businesswelt ordentlich aufzumischen.

 

 

Das Buch bietet

•         erfrischende Wege, um mit Sprüchen, Vorurteilen und Macho-Attitüden schlagfertig und wirkungsvoll umzugehen

•         Strategien, wie Männer und Frauen in der Wirtschaft gemeinsam voneinander profitieren

•         wertvolle Tipps, was Männer beitragen können, um Frauen in Männerdomänen zu unterstützen, ohne gleich zum Frauenversteher werden zu müssen

•         Top-10-Hacks, um in männerdominierten Branchen erfolgreicher zu sein

  


Visualisieren fürs Business & so: Clever kommunizieren mit dem Stift

Foto: Business Village
Foto: Business Village

4.03.2024

 

Vom Newbie zum Picasso

 

Handmade Visualisierungen sind in Seminaren, Workshops, bei Präsentationen und auch in den sozialen Medien der Hingucker schlechthin. Das neue Buch von Harrald Karrer zeigt, wie auch jeder "Nichtzeichner" zum Kommunikator mit Stift wird. Denn Zeichnen braucht erst einmal kein Talent. Es ist eine Kulturtechnik, die jeder lernen kann. Anhand von neun elementaren Punkten illustriert das Buch, wie wir uns zum Kommunikator mit dem Stift entwickeln. ...

 

 


Digital Report 2024: 23,56 Millionen Deutsche swipen etwa 38 Stunden pro Monat auf TikTok

  • TikTok hat derzeit die höchste Verweildauer aller sozialen Netzwerke – insgesamt 37,38 Stunden pro Monat und holt auch in Sachen Reichweite ordentlich auf (+14,1 %)
  • Metas Plattformen (Facebook und Facebook Messenger) sind u.a. die meistgenutzten Social Media-Angebote, verlieren aber in Deutschland an Reichweite. LinkedIn, X und Pinterest gehören neben TikTok zu den Gewinnern

(München/mw) – Social Media Nutzung in Deutschland sinkt leicht: Laut dem Digital Report 2024 nutzen 81,4 Prozent (67,8 Millionen) der Menschen in Deutschland regelmäßig soziale Medien – etwa 4,4 Prozent weniger Nutzer:innen als im Vorjahr (70,9 Millionen). Eine Stunde und 39 Minuten verbringen deutsche Internetnutzer:innen derzeit im Durchschnitt in sozialen Netzwerken. Das sind 2 Minuten weniger als noch im Vorjahr. TikTok ist und bleibt von allen die beliebteste Social-App, zumindest hinsichtlich der Nutzungsdauer. Mehr als einen ganzen Tag pro Monat verbringen die deutsche User:innen dort, womit die Kurzvideo-Plattform bei der durchschnittlichen Nutzungsdauer weit vor der Konkurrenz liegt. Zu den Verlierern gehört hingegen Meta. Das sind erste Ergebnisse des aktuellen Reports “DIGITAL 2024”, den We Are Social, die globale socially-led Kreativagentur, und Meltwater im Februar veröffentlicht haben. ...


Louisenlund: Bildungsaufbruch für die Zukunftsmission Deutschland

Ein moderner Bildungs-Campus: der Glaube an die eigene Entwicklungsfähigkeit und die begleitenden Mentoren sind zentrale Elemente, um die Lernmotivation und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung zu stärken. Foto: Madlen Krippendorf
Ein moderner Bildungs-Campus: der Glaube an die eigene Entwicklungsfähigkeit und die begleitenden Mentoren sind zentrale Elemente, um die Lernmotivation und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung zu stärken. Foto: Madlen Krippendorf

Deutschland ist nicht mehr wettbewerbsfähig, das Bildungsniveau von Bewerbern rückläufig, in Talente und Bildung wurde in den letzten Jahren nicht mehr investiert. Immer lauter werden die Stimmen, jüngst befeuert von der PISA Studie, nach einer grundlegenden Neuausrichtung in der Bildung. Der Stifterverband startet mit der deutschen Wirtschaft die „Zukunftsmission Bildung“. Wie man vorgehen kann, zeigt schon heute die Stiftung Louisenlund in Schleswig-Holstein - ein best practice. Fünf Fragen an Dr. Peter Rösner, Physiker und Leiter der Stiftung Louisenlund, der heute umsetzt, was Wirtschaft und Stifterverband für morgen fordern.


Soziale Arbeit für dummies

Grundlage und Praxishilfe für alle, die beruflich Gutes tun wollen

Soziale Arbeit für dummies. Foto: Wiley
Soziale Arbeit für dummies. Foto: Wiley

·       Theorien und Methoden Sozialer Arbeit

·       Akteure, Handlungsfelder und Rahmenbedingungen

·       Überlebenshilfen für die Praxis

 

Ein Buch für Studierende und Sozialarbeiter, das einen wunderbaren Überblick über das Thema gibt und dabei Theorie und Praxis verbindet. Sie lernen Handlungsfelder, Akteure und Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit kennen und gewinnen ein Grundverständnis von Methoden und Theorien. Zugleich erhalten sie für Ihren Arbeitsalltag als Sozialarbeiter Survival Hacks und Überlebenstipps. Daniela Voigt erklärt verständlich und anhand vieler anschaulicher Beispiele, was Soziale Arbeit ausmacht und wie sie dazu beitragen kann, Menschen zu unterstützen, gesellschaftliche Probleme zu lösen und die Welt ein wenig sozialer und gerechter zu machen. ...

 


13.02.2024

DER POWER DUCK WEG

Ein neues Konzept für eine wirtschaftlichere soziale Kultur der Zusammenarbeit in Unternehmen

Foto: Haufe
Foto: Haufe

Ein neues Konzept für eine wirtschaftlichere soziale Kultur der Zusammenarbeit in Unternehmen: "DER POWER DUCK WEG"

 

In einer immer komplexer und schneller werdenden Arbeitswelt ist die motivierte Zusammenarbeit für Menschen und Unternehmen wichtiger denn je.

 

Christian Czupalla zeigt die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile der „HUMANEN ZUKUNFTSWIRTSCHAFT” auf.   Er stellt in seinem Buch „DER POWER DUCK WEG“ visuelle Spielregeln vor, die eine produktive Zusammenarbeit entscheidend und messbar verbessern. Er erklärt, wie mithilfe des visuellen Vital@Work-Modells motivierende Führung und Zusammenarbeit gelingen. Führungskräfte bekommen eine sichere Methode an die Hand, um zusammen mit ihren Mitarbeitenden ein gelebtes Win-Win und eine kraftvolle Gestaltungsenergie zu entwickeln. Dabei benennt der Autor auch die „Killer-Dreiecke“, die die Produktivität der Zusammenarbeit immer wieder stoppen, und auch, wie man gegen sie vorgeht.

 

„Insgesamt möchte dieses »Praxishandbuch« ein innovatives und andersartiges Angebot machen: ein wirksames Modell mit visuellen Spielregeln zu nutzen, damit Menschen erfüllter arbeiten und Unternehmen die Zukunft der Arbeitswelt souverän gestalten können“

– Christian Czupalla

 

 

Das Buch ist neu bei Haufe erschienen.


Dr. Johanna Dahm. Fotograf: Frank-Metzemacher
Dr. Johanna Dahm. Fotograf: Frank-Metzemacher

Mit Mathematik gegen Angst vorm Scheitern: Dr. Johanna Dahm motiviert Manager mutiger zu handeln

Gastbeitrag I Frankfurt, 23.01.2024 - Dahm International Consulting

 

Immer wieder haben Menschen Ideen und gehen mit kreativen Gedanken an ihre Aufgaben heran. Doch allzu oft hindert sie die Angst vor Unsicherheit daran, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Ob im Job als Intrapreneur oder als Entrepreneur in der eigenen Firma - die Sorge vor geschäftlichen Herausforderungen kann lähmend wirken. Doch bedeutet das automatisch, dass diese Personen ungeeignet sind oder an ihrem eigenen Talent zweifeln müssen? Dr. Johanna Dahm weiß aus Erfahrung, dass diese Ängste oft dazu führen, dass solche Menschen bei Bewerbungsverfahren scheitern oder bei Beförderungen übergangen werden. In diesem Gastbeitrag erfahren Sie, warum es sich lohnt, diese Unsicherheiten zu überwinden und welch großes Potential in jedem von uns steckt.

 


Foto: utb
Foto: utb

Pädagogik und Rehabilitation bei geistiger Behinderung

Wie leben, lernen und arbeiten Menschen mit geistiger Behinderung?

 

Dieses Einführungswerk beschreibt interdisziplinär und im Kontext von Pädagogik und Rehabilitation die Lebenssituation von Betroffenen über deren gesamte Lebensspanne hinweg. Es wird sichtbar, vor welche Herausforderungen sie und ihre Familien gestellt sind.

Aus den Erkenntnissen lassen sich für Personen, die in den Bereichen Sonderpädagogik und Erziehungswissenschaften tätig sind, wertvolle Hinweise für die praktische Arbeit ableiten. Gleichzeitig werden neue Möglichkeiten aufgezeigt, dem wachsenden gesellschaftlichen Fokus auf Inklusion gerecht zu werden.


 

Foto: wbv
Foto: wbv

Digitale Medien in der Pflegeausbildung

Didaktik, Rahmenbedingungen und Organisationsentwicklung

 

Der Leitfaden unterstützt die Einführung des Lernens mit digitalen Medien in der betrieblichen Pflegeausbildung. Verantwortliche für die betriebliche Aus- und Weiterbildung erhalten Anleitungen für die Implementierung digitaler Medien in die betriebliche Aus- und Weiterbildung sowie Informationen zu einer geeigneten E-Learning-Didaktik.


Ein Gastbeitrag von Birgit Schumacher

Psychologische Sicherheit: Unser Einfluss im Alltag

Foto: Juliane Schmengler
Foto: Juliane Schmengler

9.01.2024

 

Haben Sie sich jemals darüber Gedanken gemacht, wie unsere täglichen Interaktionen, sei es im Team, in Gesprächen oder in der Arbeitswelt im Allgemeinen, unsere psychologische Sicherheit formen?

Oft sind es die scheinbar kleinen Gesten, die abwertenden Blicke und die beiläufigen Kommentare, die eine große Auswirkung auf unser Gefühl der Sicherheit haben. Daher sollten wir genauer hinschauen und erkennen, wie wir selbst dazu beitragen können, eine Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit zu schaffen.


Schreiben lernen und lehren im Studium der Sozialen Arbeit

Foto: wbv
Foto: wbv

In dieser Publikation beschreiben, reflektieren und erforschen Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, wie Schreiben in ihren hochschulischen Kontexten gelernt und gelehrt wird. Im Zentrum stehen erprobte Lehr-Lern-Konzepte im Studium der Sozialen Arbeit, die auf das Schreiben in Arbeitskontexten vorbereiten, zur professionellen Identitätsentwicklung beitragen oder aber auch auf die Persönlichkeitsentwicklung abzielen. Die in den Beiträgen thematisierten Schreibformen sind beruflicher, fachlich-professioneller, wissenschaftlicher, wissenschaftlich-reflexiver und journalistischer Art.

Die Publikation gliedert sich in vier Abschnitte: Im ersten Abschnitt beleuchten die Beiträge die studentische Schreibpraxis zwischen Hochschulsozialisation und Profession. Im zweiten Teil nehmen die Beiträge Schreiben als Instrument der professionellen Entwicklung in den Blick. Der dritte Teil befasst sich mit der Frage, wie textuelle Wirklichkeitskonstruktionen verstanden werden können. Im vierten Abschnitt wird Schreiben als Werkzeug zur Generierung von wissenschaftlichem Wissen im Studium der Sozialen Arbeit betrachtet. Ergänzt werden die Lehrkonzepte im letzten Beitrag des Bandes durch eine qualitative Studie, die Schreiblehr- und -lernprozesse nicht bei den Studierenden, sondern bei den Lehrenden fokussiert.


Gastbeitrag - Dahm International Consulting

Mit Dr. Johanna Dahm Zeitenwende trotzen - Weg von 'Vielleicht' - 10 Strategien für die Zeitenwende

Entscheidungs-Expertin Dr. Johanna Dahm. Fotoquelle: Jane Uhlig PR
Entscheidungs-Expertin Dr. Johanna Dahm. Fotoquelle: Jane Uhlig PR

20.12.2023

 

+ Veränderung ist keine Frage des „Vielleicht“.

+ Warum wir der Zeitenwende müde sind und wie wir sie trotzdem meistern.

 (Frankfurt/ jd) - Mehr als 60% der Bundesbürger empfinden die Zeit als zu rasant, über 40% fühlen sich dadurch gar in ihrer Gesundheit bedroht (Hans-Böckler-Stiftung). Doch war Zeit nicht immer geprägt von ständiger Veränderung und rasantem Wandel? Noch provokanter gefragt – ist es nicht genau das, was Zeit ausmacht und wenn ja, warum sind wir der Zeit, unserer Zeit müde geworden?  Das fragt Dr. Johanna Dahm, Unternehmensberaterin und Entscheidungsexpertin aus Frankfurt am Main (Deutschland). Ihre These: Wir haben nicht wirklich eine Wahlmöglichkeit, ob wir die Zeitenwende mitmachen. Wohl aber, wie wir sie erleben.


Clever visualisieren: Besser denken, erklären, inspirieren, lenken mit SCETCH4EFFECTS

Foto: Business Village
Foto: Business Village

Kann man Gedanken und Zusammenhänge einfach sichtbar machen? Ja, durchs Visualisieren mit sketch4effects.

Clevere Visualisierungen »schießen« selbst Zahlen, Daten und Fakten durchs Herz ins Hirn! Das bringt mehr, als nur Flippcharts aufzuhübschen und dekorative Bildchen zu malen. Sketch4effects hilft beim Lernen, Erklären, Strukturieren, Inspirieren, Lenken, Präsentieren, Moderieren.


DER GASTBEITRAG

Die Kunst der Verunsicherung – eine unkonventionelle Perspektive

Foto: Juliane Schmengler
Foto: Juliane Schmengler

8.12.2023

 

 

Alle reden darüber, dass Menschen psychologische Sicherheit brauchen. Sie ist die Triebfeder für Kreativität und konstruktives Miteinander. Na ja, Unsicherheit, Unberechenbarkeit haben auch etwas Gutes. Da tanzt keiner mehr aus der Reihe, da wird nicht mehr rumdiskutiert. Da wird geklotzt und noch eine Schippe draufgelegt. Eine sehr unkonventionelle Perspektive, die uns den Spiegel vorhält, liefert der Artikel von Birgit Schumacher.


Was sich im neuen Jahr für Verbraucher:innen ändert

Neu im Verbraucheralltag: Vom Keller bis zum Dach, von der Pflege bis zur Versicherung

Foto: Verbraucherzentrale
Foto: Verbraucherzentrale

29.11.2023

  • Das Heizungsgesetz bringt lange Übergangsfristen für bestehende Gas- und Ölheizungen und die Installation von Solaranlagen wird einfacher
  • Dank der neuen Sammelklage können Verbraucherzentralen nun
    kollektiv Leistungen für Verbraucher:innen vor Gericht erstreiten
  • Digitalkonzerne wie Facebook müssen transparenter werden
  • Das E-Rezept wird verbindlich, es gibt Verbesserungen beim Kinderkrankengeld und die Pflegesätze steigen leicht an
  • Versicherungen werden teurer und NRW führt eine Begrünungspflicht für Wohngebäude ein

Die Energie bleibt auch im nächsten Jahr im Fokus: Nach langen Debatten um das Heizungsgesetz (GEG) gelten nun für viele fossile Heizungen lange Übergangsfristen. Und auch für die Installation von Solaranlagen gibt es Erleichterungen. Ob Strom- und Gaspreisbremse wie zunächst geplant verlängert werden, steht noch nicht fest. Dass die Stromnetzentgelte in NRW deutlich steigen werden, ist dagegen sicher. Auch der CO2-Preis verteuert sich von 30 auf 40 Euro pro Tonne. Wichtig für Hausbesitzer:innen in NRW ist außerdem die neue Begrünungspflicht am Haus. Gute Nachrichten gibt es aber für Pflegebedürftige – sie bekommen mehr Geld und auch die Sätze beim Bürgergeld steigen. Und nicht zuletzt stärkt die Europäische Union an entscheidenden Stellen die Verbraucherrechte. Mit der sogenannten Sammelklage (fachlich Abhilfeklage genannt) können Organisationen wie die Verbraucherzentralen ab sofort für viele Betroffene auf einmal Recht erstreiten, etwa bei Fluggastrechten oder Telekommunikati-onsverträgen. Ebenfalls EU-weit werden den großen Online-Plattformen durch den „Digital Services Act“ strengere Zügel angelegt.


Wie Unternehmen den Recruiting-Prozess stärken und Leistung steigern können

Mehr Erfolg durch Vielfalt: Generationsübergreifende Führung im Recruiting

Entscheidungsexpertin Dr. Johanna Dahm. Fotoquelle: Jane Uhlig PR
Entscheidungsexpertin Dr. Johanna Dahm. Fotoquelle: Jane Uhlig PR

Von Dr. Johanna Dahm, Dahm International Consulting

 

23.11.2023

 

Deutschlands Mitarbeiter haben Angst vor der Zukunft, genauer: vor Verarmung und Jobverlust. Da ist es von entscheidender Bedeutung, dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter motivieren, inspirieren und ihnen Vertrauen schenken. Auf dem Deutschen Ausbilder Kongress „DALK“ in Düsseldorf stellte Johanna Dahm ein generations-übergreifendes Culture Deck vor und betonte, dass Unternehmen zu viele Unterschiede zwischen den Generationen machen, was den Recruiting-Prozess hemmen, die Arbeitgebermarke schwäche und die Leistung senke. 


Erfolgsrezepte für Teamleitungen vom Start-up bis zum Großkonzern: "Moderne Zusammenarbeit"

Foto: Haufe
Foto: Haufe

Dass funktionierende Zusammenarbeit die Basis für den Erfolg jedes Unternehmens darstellt, mag vielen wie eine Binsenweisheit vorkommen. Warum bereitet etwas so Selbstverständliches dann dennoch vielen Teams solche enormen Probleme? Wo ansetzen, um Zusammenarbeit modern, erfolgreich und wirkungsvoll zu machen?

 

In ihrer Neuerscheinung „Moderne Zusammenarbeit“ widmen sich Tilman Bona und Chris Schiebel genau diesen Fragen – und liefern auch gleich die passenden Antworten dazu. Beide Autoren sind Praktiker und stützen ihre Erkenntnisse und Empfehlungen nicht auf abstrakte Theorien, sondern auf ihre ganz persönlichen Erfahrungen aus unzähligen Projekten, im eigenen Unternehmen, im Verein und in ehrenamtlichen Engagements.


Trust me. Warum Vertrauen die Zukunft der Arbeit ist

Foto: Heise
Foto: Heise

 

  • Warum Vertrauen in der Arbeitswelt so wichtig ist
  • Wie wir eine neue Vertrauenskultur entwickeln
  • Was Vertrauen mit uns selbst zu tun hat

 

Vertrauen ist das Fundament für psychologische Sicherheit, durch die Teams erst mutig und innovativ werden. Doch wie schaffen es Unternehmen, den Ansatz „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ zu überwinden?

 

Das ist eine von vielen Fragen, die Karin Lausch in „Trust me. Warum Vertrauen die Zukunft der Arbeit ist“ beantwortet. Ehrlich und mit modernen Ansätzen beschreibt sie, warum Vertrauen dringend gebraucht wird, um die Herausforderungen der zukünftigen Arbeitswelt zu meistern. Dabei räumt sie mit destruktiven Mustern und veralteten Denkweisen im Arbeitsalltag auf und zeigt, wie es besser geht.


Promegas Young Researcher Award 2023:

Martin Schwalm aus Florstadt-Stammheim ist einer von 10 Anwärtern und bittet um Unterstützung

30.10.2023

 

(Florstadt.Stammheim / gho) - Angetrieben von Neugierde und dem Willen nach Erkundung neuer Wege unterstützt Promega als eines der weltweit führenden Biotechnologieunternehmen seit 40 Jahren Wissenschaftler bei Ihrer Forschung und Arbeit. Die Förderung wissenschaftlicher Entdeckungen und die kreative Anwendung der Wissenschaft zur Lösung von Problemen ist ein Hauptanliegen des Unternehmens, dessen Produkte in der pharmazeutischen und bioechnologischen Industrie, in Laboratorien für klinische und molekulare Diagnostik, in der Forensik- und Vaterschaftslaboren, staatlichen und akademischen Forschungslaboratorien und beim angewandten Testen zum Einsatz kommen. Mit ihren hochwertigen Werkzeugen können Biowissenschaftler Antworten finden. Die Promega Corporation ist ein Unternehmen mit Sitz in Fitchburg bei Madison, Vereinigte Staaten, das Produkte und Systemlösungen für die Gen-, Protein- und Zellanalyse sowie die Wirkstoffforschung herstellt. In über 100 Ländern ist Promega mit über 4000 Produkten vertreten.


FriedWald®

Weniger Drama, mehr Demokratie – letzte Ruhe im Wald versöhnt mit eigener Sterblichkeit

Eingebettet in die Freiheit der Natur: Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten einer Beisetzung im FriedWald ist vielen Menschen besonders wichtig. Foto: FriedWald GmbH
Eingebettet in die Freiheit der Natur: Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten einer Beisetzung im FriedWald ist vielen Menschen besonders wichtig. Foto: FriedWald GmbH

24.10.2023

 

„Ich will nicht von Würmern aufgefressen werden!“: Tiefenpsychologische rheingold-Studie zeigt stressreduzierende Wirkung vom Wald als Bestattungsort

 

(Griesheim/Köln/fw) - Der Mensch tut sich schwer mit der Vorstellung, einmal nicht mehr zu existieren. Selbst im eigenen Tod denkt der Mensch sich mit. Der Wahl des Beisetzungsortes kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die letzte Ruhe in einem Bestattungswald. Ihre Beweggründe hat das Marktforschungsinstitut rheingold aus Köln in einer tiefenpsychologisch-qualitativen sowie quantitativ repräsentativen Studie im Sommer 2023 erforscht. Im Auftrag von FriedWald hat es mehr als 1.300 Deutsche befragt, die sich für eine Beisetzung im Wald interessieren.


Trauer im Unternehmen - Das Schwere LEICHT gesagt

Dipl.-Ing. Heinke Wedler und Stefan Hund, das Kernteam von Trauer-Manager. Foto: Marc Fippel / Trauer Manager
Dipl.-Ing. Heinke Wedler und Stefan Hund, das Kernteam von Trauer-Manager. Foto: Marc Fippel / Trauer Manager

„Trauerfälle bei Mitarbeitern oder gar auf  Geschäftsleitungsebene sind ein völlig unterschätztes Risiko für Unternehmen. Ohne Vorbereitung: emotionales Chaos, Führungsprobleme, finanzielle Gefahr.“ Jetzt ist kein Raum mehr, um Grundsätzliches zu überlegen oder gar abzusprechen.

 

Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter in der Ausnahmesituation von Verlust, Trauer oder Tod gut unterstützen, sind unbezahlbar.

 

1. Sie bieten den Betroffenen den Halt, den sie suchen und brauchen, wenn gerade der Boden weg bricht.

 

2. Unternehmensabläufe können je nach Situation mit guten, wertschätzenden Absprachen aufrecht erhalten werden.

 

3. Dies stärkt das persönliche Miteinander und firmenintern die Mitarbeiterbindung.

 

 Wer hingegen als Unternehmen oder auch Führungskraft unvorbereitet ist, verschärft oftmals die Situation mit eigener Unsicherheit, Angst, Distanzierung bis hin zu ungekannter Härte. Die Folge sind schwere Enttäuschungen, eine höhere Fehleranzahl und damit deutlich mehr Kosten. Nach einer französischen Untersuchung kündigt jede 9. Fachkraft nachdem die Reaktion der Führungskraft nicht mit den eigenen Werten und Erwartungen vereinbar war.

 

Steht die Trauer in der Firma, entscheiden bereits die ersten Momente über den Fortgang - und damit darüber, ob die Verbundenheit des Mitarbeiters (und oft auch weiter KollegInnen) mit dem Unternehmen steigt oder massiv einbricht. Falsche Reaktionen kosten dem Unternehmen richtig Geld.


Wir füllen in unserem Leben verschiedene Rollen aus: Ehemann/-frau, Eltern, Freund/-in, Kollege/-in, Mitarbeiter/-in, Führungskraft ... Allesamt Rollen, die wir nicht selten zeitgleich und vor allem glaubwürdig ausfüllen (müssen).

 

 

Doch wie füllen wir unsere Rollen glaubwürdig und echt? Wie gelingt uns Authentizität, ohne uns zu verstellen? Und vor allem: Wer sind wir? 

Antworten darauf liefert Stefan Häselis neues Buch.